Finden für Dich heraus welcher Reifentyp am besten zu deinen bedürfnissen Passt und was die einzelnen Angaben bedeuten.
Benutzeravatar
von Admin
#5
Die Rollenhärte gibt an, wie stark sich eine Rolle verformt bzw. einem bestimmten Druck nachgibt.

Übliche Rollenhärten sind im Bereich von 78A bis 86A. Je größer der Zahlenwert, um so härter ist das verwendete Material. Die Unterschiede beim Fahren mit weichen oder harten Rollen sind: desto weicher die Rollen sind, um so mehr haften sie am Untergrund und rollen besonders komfortabel. Leider ist das Resultat durch Reibung und Verformung eine starke Erwärmung des Materials, dadurch verschleißen weiche Rollen wesentlich stärker, als härtere. Zusätzlich erhöht sich der Rollwiderstand, der Kraftaufwand wird größer, man benötigt mehr Kraft zu Rollen.

Räder mit einem höheren Zahlenwert sind härter und rollen leichter. Die Verformung und die Reibung beim Fahren sinkt, man ist mit gleichem Kraftaufwand schneller unterwegs. Gleichzeitig ist ein wesentlich geringerer Verschleiß zu beobachten. Nachteil harter Rollen ist, sie sind rutschiger und durch verringerte Reibung wird die Haftung schlechter. Zu harte Rollen sind unkomfortabel man spürt schon kleinste Unebenheiten, was sehr störend ist.

Welche Rolle sollte man wählen: zu empfehlen sind - abhängig vom Gewicht des Fahrers - als Kompromiss zwischen Komfortabel und Verschleiss, Räder mit einer Härte von 80A bis 84A. Über 90kg Fahrergewicht sollte auf jeden Fall mehr als 82A gewählt werden, für leichtere Personen darunter. Für besonders hohe Geschwindigkeiten, z. B. Bergabfahrten, sollte mindestens 83A verwendet werden.


Benutzeravatar
von Rapevo
#1035
Ich kann nicht sagen, welche Rollenhärten ich konkret gefahren bin, aber meine Erfahrungen aus gut 12 Jahren mit einem klassischen Micro-Scooter (100er Roller) weitergeben:
Insbesondere bei den kleinen Rädern werden die "Reifen" beim Fahren sehr stark verformt. Das gilt ganz besonders für das Hinterrad. Bereits bei wenigen hundert Metern am Stück werden diese durch das "Kneten" sehr warm und drücken sich bei einfacheren Qualitäten sogar zu beiden Seiten von der Felge. Kurioserweise besonders bei eigentlich härteren Materialien. Ich vermute das liegt an einer schlechteren Druckverteilung innerhalb des Rades.


Benutzeravatar
von Karbon
#1065
Hi Selcuk,

dann sammeln wir mal. Du kannst ja dann das Ergebnis ins das richte Unterforum mit den Reifen kopieren.

Hepros 82A
Micro 85A
Powerslide rot 87A
Powerslide Regenbogen 87A

Zumindest sind das die Herstellerangaben. In einem amerikanischen Forum hab ich mal gelesen, dass die tatsächlich gemessenen davon zum Teil deutlich abweichen und dass es innerhalb derselben Rollen auch recht große Abweichungen gibt.

Hinsichtlich der Roll-Leistung von Inline-Rollen gab es mal einen spannenden Test vom Rollenshop: http://www.speedskating.tv/2011/speedskating-rollen-test/
Die erreichte Weite schwankt doch erheblich und das bei Rollen, die allesamt Speedskating-Hochleistungsrollen sind, nicht wie bei den Scooter, wo z. T. der billigste China-Müll verbaut wird.


Benutzeravatar
von Admin
#1067
Hallo Karbon,

einen Standard wert ab wann Räder High Rebound sind gibt es nicht. Ich persönlich würde sagen alles über 28mm.

Gemessen wird dies vom Fehlgenansatz und Rad außen kante siehe Bild:


641_0.JPG
641_0.JPG (170.67 KiB) 11306-mal betrachtet


Benutzeravatar
von Admin
#1069
Hallo Karbon,

die Kunststofffelge wird mit gemessen da die Felge das Tragende Element ist. Nur das PU würde nie halten.


Benutzeravatar
von Admin
#1070
Hier noch mal ein Bild von einem 200er Rad mit 33mm Höhe in transparentes High Rebound um zu sehen wie es aufgebaut ist.

rad-trans.jpg
rad-trans.jpg (300.66 KiB) 11304-mal betrachtet


und hier ein normales 200er Rad mit 23mm Höhe

rad-trans_flat.jpg
rad-trans_flat.jpg (277.63 KiB) 11304-mal betrachtet


Benutzeravatar
von Karbon
#1071
Wow, was Du alles rumliegen hast zu Hause!

Die letzten beiden Bilder sind jedenfalls ein interessanter Vergleich.

Von den anderen Rädern kann ich beisteuern, dass die roten Powerslide Rollen quasi identisch aufgebaut sind wie die 200er Hepros (von den roten Powerslide hab ich nämlich zwei nagelneue Rollen zu Hause rumliegen), bei den Micro Rollen vermute ich dies stark (hab keine und im Geschäft wollte ich nicht nachmessen).


Benutzeravatar
von Admin
#1072
Hi Karbon,

mittlerweile habe ich schon einen Haufen Roller Schrott der sich in laufe der letzten 10 Jahre angesammelt hat.

Auch das zusenden von Material der Einzelnen Hersteller unterstützt meine Arbeit sehr. An dieser Stelle noch mal ein herzliches Dankeschön an die Hersteller die mir immer Material und Roller zur Verfügung stellen.