Suche einen Cityroller

Antwort erstellen

{ CONFIRM_QA_EXPLAIN_ALT }
Smilies
:-) :-D ;-) :x :P :-( :-o :-/ 8-) :bored: :cry: :ninja: :angel: :mad: :devil: :nerd: :party: :oops: :sick:
BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
Die letzten Beiträge des Themas

Die letzten Beiträge des Themas: Suche einen Cityroller

Suche einen Cityroller

von shink » So 10. Jan 2016, 21:53
12km mit dem Roller sind nun mal gar nicht so ohne und tatsächlich ist es ab einer gewissen Steigung effizienter, den Roller zu schieben.
An deiner Technik und den entsprechenden relevanten Muskeln kannst du aber sicher noch arbeiten, siehe z.B. hier:


Tatsächlich ist man mit 200er Rädern schneller unterwegs als mit 100ern und ein neuer Scooter ist natürlich auch effizienter als einer mit stark abgenutzten Rädern. Aber so groß, wie du ihn dir vielleicht erhoffst, ist der Unterschied vermutlich auch wieder nicht. Der größte Unterschied ist im Fahrkomfort.

(Elektroroller finde ich übrigens sinnlos: 20km/h schaffe ich auch ohne Elektromotor und für mehr Geschwindigkeit sind Bremsen, Lenkung und auch die Gehsteige ohnehin nicht ausgelegt...)

Re: Suche einen Cityroller

von Scottirolli » Sa 9. Jan 2016, 21:31
Eine neue Frage tauchte auf die für die Entscheidung wichtig ist:

Hab bei meinen Eltern mal meinen Cityroller raus gekramt. Micro-Scooter. Genaue Bezeichnung kann ich jetzt finden, dieser hat 100mm rollen, nicht mehr neu, sehr abgenutzt, aber wie sieht es mit einem Roller mit 200mm oder 230 denn aus, kann ich davon ausgehen das ich die Strecke die ich mit dem Micro gefahren nur halb so viel treten muss? Weniger anstrengend?

Denn das mit dem Micro war ne richtige Tortur auch wenn ich bisher das laufen gewohnt bin und nach über 1 Jahrzehnt das erste mal wieder auf dem Cityroller stand und gefahren bin.

Den Berg den ich fahren muss runter und rauf, geht runter, aber hoch ist er zu steil, da bin ich zu Fuß schneller, ich denke mal, da gibt es dann keinen Unterschied 100, 200 oder 230mm Rollen.

Da würde der eMicro One bestimmt was bringen :P Aber das ist wieder was anderes.

Re: Suche einen Cityroller

von Scottirolli » Do 7. Jan 2016, 20:28
Wegen losen teilen war da nix, es war eher durch die Lenkstange, die Rastet zwar ein und das 100% Sicher aber mit Spiel, vielleicht 2mm?

Und das rappelt dann.

Aber danke dir/euch für die tolle Hilfe/Beratung. Nun hab ich ja eine Auswahl wo ich mich die Tage noch genauer mit beschäftigen kann und Vergleiche.

Suche einen Cityroller

von shink » Do 7. Jan 2016, 16:34
Klingt nach einem Sicherheitsfeature. ;-)
Im Ernst: Noch ist mein Roller leise (vom Rollsplitt zur Zeit mal abgesehen.)

Re: Suche einen Cityroller

von Scottirolli » Do 7. Jan 2016, 14:34
Wie sieht es eigentlich mit der Lautstärke aus?

Mein ehemaliger hat einen derartigen Lärm verursacht, dass manche Leute von alleine ohne Klingeln platz gemacht haben.

Suche einen Cityroller

von shink » Do 7. Jan 2016, 11:53
Ich hab den 205er genommen, da:
- Ich dachte, er ist kleiner und leichter. Nun ja, das würde ich nicht mehr als Kriterium nehmen - da ist wenig Unterschied.
- Man die Räder durch Lufträder ersetzen könnte. Für die Dimensionen des 230er geht das nicht. (Das ist beim Preis dieser Roller vermutlich auch ein Luxusproblem...)

Suche einen Cityroller

von Scottirolli » Do 7. Jan 2016, 11:33
Ok, Dankeschön.

Somit hab ich jetzt 3 in der Auswahl:

Scooter Town 9 Easyfold OXELO

Big Wheel Style 230

Hudora Bold Wheel (205/230)

Der Bold Wheel gibt es ja mit 205 und 230 Rollen. Da macht wohl schon der 230er sinn oder?

Suche einen Cityroller

von shink » Do 7. Jan 2016, 10:11
Alternativ kannst du auch immer noch wechseln. Für 205mm und 145/150mm bekommt man bei z.B. hepros.de günstig Ersatzräder zum "Umrüsten" von Luft auf PU oder umgekehrt.

Übrigens finde ich 12km pro Strecke durchaus sportlich. (Auch wenn du früher oder später mit dem Roller garantiert keine Stunde mehr brauchen wirst.)

Die Fertigungstoleranz der Lager (ABEC) wird dich sicher nicht groß berühren. Auch das bekommt man sehr günstig als Ersatzteil zum Wechseln.

Zu den Macken meines Hudora Bold Wheel 205:
- Das Lenkkopflager lässt sich nicht wie bei allen anderen mir bekannten Rollern ohne Widerstand bewegen. Ist wohl ein Serienfehler. Laut Amazon-Bewertungen regt das bei der "Bold Wheel"-Serie viele Leute auf. Ich muss zugeben, ich finde das fast schon praktisch, da man den Roller so einfacher tragen kann, ohne dass man ihn sich in Kurven auf die Knöchel knallt. Scheint bisher keine Langzeitwirkungen zu haben und beim Fahren merkt man auch nichts davon.
- Das Trittbrett fühlt sich etwas wackelig an.
- Griffgummis sind nach ein paar Monaten schon ziemlich abgenutzt und halten wohl bei mir kein ganzes Jahr durch.
- Es ist etwas schwierig, den Lenker ganz einzufahren und er rastet in dieser Einstellung auch nicht ein. Das ist doppelt schade, weil man den Roller davon abgesehen eigentlich superschnell zusammenklappen kann.

Insgesamt überwiegen aber wie ich finde die Vorteile:
- Sehr guter Wetterschutz
- Super Klappmechanismus
- großes Trittbrett, niedriger als beim Hepros
- Schmaler Lenker (wichtig am Gehsteig...) mit bequemen Griffen
- Erstaunlich gute Bremsen - brauchbare Bremswirkung auch bei strömendem Regen
- Sehr günstig

Anfangs war ich nicht sehr zuversichtlich, dass der meiner Belastung standhält aber das Gesamtkonzept scheint gut zu funktionieren für meine Anforderungen.

Suche einen Cityroller

von Scottirolli » Mi 6. Jan 2016, 20:07
Nagut also die Wege wo ich bereits weis welche ich fahren werde/muss sind Gehwegtypisch.

Feldwege, beziehungsweise unbefestigt definitiv nicht. Und wenn ich mal nen Ausflug starte suche ich die Wege dementsprechend aus.

Dann würden wohl PU Reifen vollkommen ausreichen.

Dankeschön

Re: Suche einen Cityroller

von Karbon » Mi 6. Jan 2016, 19:32
Lufträder rollen bei guten Belag wesentlich schlechter als PU-Rollen, d.h. viel weniger weit und man muss öfters anstoßen. Bei einem leichten Gefälle rollen PU-Rollen quasi von selbst, bei Lufträdern kann es sein, dass man trotz Gefälle ohne Anstoßen stehen bleibt. Lufträder sind außerdem nicht ganz einfach aufzupumpen, da sie beim Abziehen vom Ventil schnell wieder Druck verlieren. Sind sie nicht voll aufgepumpt, steigt der Rollwiderstand stark an. Außerdem sind sie pannenanfällig.
Dem gegenüber steht eine bessere Bremswirkung, besserer Grip bei Nässe und höherer Komfort bei schlechten Bodenbelag.
Ob es hoch oder runter geht spielt keine Rolle. Auch die Lager sind nicht so entscheidend.

Zum HUDORA Big Wheel AIR 205 gibt es viele Bewertungen bei Amazon, lies Dich da mal durch.